Behandlung übermäßigen Schwitzens

Übermäßiges Schwitzen kann Symptom einer inneren Erkrankung sein, die einer leitliniengerechten Diagnostik und Behandlung bedarf. Das isolierte verstärkte Schwitzen der Achselregion ist meist nicht als Krankheit, sondern unangenehmes Symptom des vegetativen Nervensystems zu verstehen. Die Behandlungsmöglichkeiten sind vielfältig: lokale Applikation von Aluminiumhydrid-Gel, Iontophorese-Behandlung, operative Behandlung, Absaugmethoden und Injektionen von Botulinumtoxin.

Über die geeignete Behandlungsmethode kann in der Sprechstunde beraten werden.