Operative Dermatologie

Die operative dermatologische Versorgung umfasst das gesamte Spektrum der Oberflächenchirurgie der Haut und medizinischer und kosmetisch-ästhetischer Indikation. In örtlicher Betäubung werden gutartige und bösartige Knoten der Haut und Hautzysten schmerzfrei entfernt. Mehrschichtige Nahttechniken ermöglichen eine kosmetisch gute Abeilung mit geringster Narbenbildung. Die feingewebliche Untersuchung wird in kompetenten Fachinstituten für Dermatohistopathologie veranlasst.

Indikation, operative Techniken, Diagnostik und Prognose können während eines ambulanten Gesprächstermins erörtert werden.